Rösler-Stadion, Schwalmtal-Amern

VSF Amern – Rot-Weiß Oberhausen 0:7 (0:2)
Mittwoch, 09.08.2017, 19.00 Uhr
Rösler-Stadion, Schwalmtal-Amern
Deutschland, DERWESTEN.de-Niederrheinpokal, 1. Runde
Sonntag, 16.04.2017, 17.30 Uhr
Zuschauer: 520

Im Niederrheinpokal stand an einem Mittwoch-Abend das Spiel der 1. Pokalrunde zwischen dem Landesligisten VSF Amern und dem Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen auf dem Programm. Der Underdog Amern konnte sein Spiel diesmal auf der heimischen Anlage im Rösler-Stadion austragen, nachdem noch vor einigen Jahren bei derselben Begegnung im gleichen Wettbewerb das Heimrecht getauscht werden musste, weil die Polizei der Durchführung des Spiels in Amern widersprach.

Der Ground, das Rösler-Stadion in Schalmtal, ist einer derjenigen Fußballplätze bei denen der Name mehr verspricht als die Anlage her gibt. Das Rösler-Stadion ist nicht viel mehr als der Sportplatz im Dorf, eine weitläufige Anlage mit einem Rasenplatz, einem Vereinsheim samt Biergarten. Auf der einen Längsseite sind auf einem Graswall ein paar Plastiksitze montiert, die beim heutigen Spiel gegen Amern heiß begehrt sind. Benannt ist die Sportanlage nach Bernhard Rösler, einem früheren Ehrenvorsitzendem des VSF, der im Jahr 1973 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Das Spiel selber plätscherte über weite Strecken so vor sich hin, der Gast aus Oberhausen war mit einer B-Elf nach Amern gereist, die den Landesligisten dennoch voll in Griff hatte aber in der ersten Halbzeit kaum nennenswerte Torchancen herausspielte. Dennoch führten die Gäste zur Halbzeit 2:0 und nach dem dritten Gegentreffer zu Beginn der zweiten Halbzeit brachen die Gastgeber vollkommen ein, sodass RWO das Ergebnis noch in die Höhe schrauben konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.