Zu Besuch im Waldstadion Aplerbeck

Am vergangenen Sonntag ging es recht spontan in das Aplerbecker Waldstadion nach Dortmund. Dort traf in der Oberliga Westfalen der heimische ASC 09 Dortmund als Tabellenführer auf die Sportfreunde Siegen. Das Spiel endete vor 653 Zuschauern mit einem 3:1-Sieg für die Gäste.

Das Waldstadion im Dortmunder Stadtteil Aplerbeck ist seit 1909 die Heimspielstätte des ASC 09 Dortmund. Aus dieser Zeit wird wahrscheinlich auch das alte Bruchsteintor stammen, dass als Eingang fungiert und die Besucher auf der idyllisch gelegenen Anlage begrüßt. Seit April 2015 über 288 überdachte Sitzplätze. Dank eines Unternehmens aus Dortmund-Aplerbeck wurde das Tribünendach realisiert. „Nach 106 Jahren Vereinsgeschichte haben die Fußball Fans nun bei schlechterem Wetter ein Dach über dem Kopf und besten Blick vom Süden aus auf das Spielfeld.“, heißt es dazu auf der Webseite des ASC. Weitere Stehplätze (ca. 400) gibt es auf der Osttribüne (200) sowie einer kleine Steh-Traversen neben dem Clubheim. Aus 2 Meter Höhe hat man dort einen guten Blick auf das Spielfeld.

Das heutige Spiel verloren die Gastgeber mit 3:1 gegen den ehemaligen Zweitligisten aus Siegen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit nahm das Spiel nach dem Seitenwechsel an Fahrt auf. Nach der Führung durch die Gäste scheiterte der ASC Dortmund vom Elfmeterpunkt und verpasste den Ausgleich. Stattdessen konnte Siegen die Führung auf 3:0 ausbauen, ehe in der Schlussphase auch die Hausherren ihr Tor erzielten. Trotz der Niederlage bleibt der ASC Tabellenführer mit drei Punkten Vorsprung auf den 1. FC Kaan-Marienborn und aktuell sechs Punkten Vorsprung auf den Dritten SV Lippstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.